the group
info
news
projects
cds
press voice
competitions
foto gallery
Just Alpin
Modern Times Trio
info italiano

... die nächste Dekade ...

Ende November feiert die Brixner Jazzgruppe jazz Fantasy ihr 10jähriges Jubiläum. 1993 startete das Brixner Trio (Norbert Dalsass am Kontrabass, Roman Hinteregger am Schlagzeug und Michele Giro am Klavier) in der Gruppe Dekadenz eine erfolgreiche und langandauernde Jazzkarriere. Gleich von Beginn an hat sich die Band von den übrigen Jazzbands irgendwie abgehoben. Die Musik wird getragen von feinfühligen melodischen Linien der großteils selbst komponierten Lieder. Im Konzertablauf lassen sich die drei Musiker in der Improvvisation von gegenseitigen Impulsen stimulieren, was immer neue Entwicklungen zulässt. Es fügen sich so im Ablauf der Lieder neue Teile ein, die je nach Bedarf und Situation immer neu entdeckt werden. Auf diese Weise klingen dieselben Kompositionen bei jeder Aufführung neu und erfrischend. Aus diesem Grunde konnte die Brixner Jazzband im Laufe des vergangenen Jahrzehntes wichtige internationale Wettbewerbe für sich gewinnen (Summertime in Jazz Prato 1995: beste Interpretation des "Vechio Frac" von D. Modugno; Torneo internazionale di musica 1996 1. Preis; Jazz Cafe Roveleo bei Cadeo (PC): 1. Preis; Viva il Jazz 2000 (MI): 1. Preis, ...).

Parallel zur Konzerttätigkeit im Trio hat Jazz Fantasy sich der Herausforderung gestellt, mit berühmten Jazzgrößen wie Franco Ambrosetti, Bruno De Filippi, Tino Tracanna, Florian Bramböck, Sandro Satta, ... auf die Bühne zu steigen und eigene Konzertprogramme dafür zu schreiben.

Weiters hat die Band 2 CDs für das renomierte Jazzlabel PHILOLOGY veröffentlicht. Die erste CD undiscovered hit's wurde 1998 live im Sextett mit Franco Ambrosetti am Flügelhorn, Sandro Satta am Altosaxophon und Luca Begonia an der Posaune aufgenommen. Unentdeckte und noch zu entdeckende Hits war das Thema.

Die zweite CD Modus ist im Jahr 2000 erschienen. Darauf spielt die Gruppe in der reinen Dreiformation Klavier, Bass, Schlagzeug.

Das neue Programm basiert ausschliesslich auf Themen des Popstars Sting. Jazz und die Popmusik. Eine offene Rechnung. Sting hat es seit jeher verstanden, Elemente des Jazz in seine Musik, beinahe unbemerkt, zu verstricken. Sein Talent hat er dahingehend eingesetzt, die Top-Jazzer um sich zu vereinigen und sie seine bereits bestens ausgereiften Kompositionen nochmals zu bereichern zu lassen. Aus diesem Background heraus hat Jazz Fantasy eine eigenwillige Interpretation dieser teilweise genialen Musik ausgearbeitet.

Im April 2004 wird eine Tournee mit diesem Programm abgehalten. Bei dieser Gelegenheit wird Franco Ambrosetti mit dabei sein. Diesmal hat er sein Flügelhorn beiseitegelegt und zur Trompete gegriffen.

Norbert Dalsass - bass
Roman Hinteregger - drums
Michele Giro - piano
special guest: Franco Ambrosetti - trumpet