the group
info
news
projects
cds
press voice
competitions
foto gallery
Just Alpin
Modern Times Trio
cds undiscovered hit's modus Every Breath We Take between


JAZZ FANTASY


Norbert Dalsass bass

Roman Hinteregger drums

Michele Giro piano

special guest: Franco Ambrosetti trumpet
Gianluca Ambrosetti ss



visual arts: Alex Pergher


mp3:
- Download



J

A

Z

Z

F

A

N

T

A

S

Y


new CD: “between music and fine arts from Alex Pergher”


Musik und Kunst, zwei Frequenzbereiche, akustisch die eine, optisch die andere. Beide lösen sie Empfindungen in uns aus. Einer ist sensibler und offener für das, was das Auge anspricht, ein anderer hat offene Ohren für den Klang. Werden aber keine Stimmungen ausgelöst, gibt es keine Veränderung und Ent-wicklung.


between. Eine Synthese.

besser, eine wechselseitige Initiation. Wer Augen hat, der sehe, wer Ohren hat, der höre. Musik, die gesehen werden will und Bilder, die gehört werden können. Alex Perghers Darstellungen und die Musik von Jazz Fantasy erlauben das Übertreten der Schwelle und das Eintreten in Frequenz.


Die Musik. between


Jazz Fantasy, eine Ent-wicklung über eine lange Zeit hin. Interaktion im Trio, Zusammenarbeit mit anderen Persönlichkeiten der internationalen Jazzszene. Das Basis-Trio mit Norbert Dalsass am Bass, Roman Hinteregger am Schlagzeug und Michele Giro am Klavier bringt auf dieser CD einen signifikanten Auszug ihrer musikalischen Ent-wicklung. Einerseits die Spuren eines verzwickten Mäander im Trio, anderseits ein Dokument ihrer letzthin bedeutendsten Begegnung aus der Welt des „großen“ Jazz: Franco Ambrosetti an der Trompete und sein Sohn Gianluca am Sopranosaxophon – er folgt in die Stapfen seines Vaters ... und schaut weit nach vorne. Im Quintett, die Musik und Interpretation hier die polare Ergänzung zum Trio, eigene Lieder im Vordergrund. Die sonnenhafte Atmosphäre gestaltet sich aus schwebenden Melodien, belebt durch lebendige Klänge und Rhythmen, wie auf einer Welle ... Waves of Sorrow.




Die figurative Transzendenz des Alex Pergher. between


Viele der bildenden Künstler, auch der größten, begnügen sich mit einer soliden Anerkennung in den eigenen Kreisen. Die Wellenschläge erfolgen von ihrem Zentrum aus. Bei Alex Pergher schien es anfänglich auch so zu sein. Seine Abbildungen waren uns vertraut, wie ein treuer Wegbegleiter. Seit einiger Zeit aber schaut Alex über den Zaun seines gartens hinaus und überrascht uns vielleicht. Das Suchen der Synthese, über die Erkundung des Anderen. Zwei verschiedene Wege laufen konzertrisch zusammen. Ein guter Zeichner, Alex beherrscht nämlich die Kunst der Zeichenhaftigkeit, ähnlich einem Jackson Pollock der Anfänge, wo die Übung der Grafik im Mittelpunkt stand. Ich kann die Form erst verlassen, wenn ich sie auch kenne. Der andere Weg läßt den Sinn für Alex´markante Figurhaftigkeit noch durchschimmern. Aber es ist Zeit, jenseits der Dinge deren Substanz und tiefere Bedeutung zu suchen. Wie auch Kandinski zeigt Alex, dass es gut möglich ist, dabei die Spuren der Figur noch zu behalten. Ein Prozess der figurativen Transzendenz.

(G. Vonmetz Schiano)




Das Produkt. between. Eine Synthese.

Eine Reihe von Bildern von Alex Pergher werden sowohl in einem besonderen Booklet als auch in Form eines Kalenders für das Jahr 2008, zusammen mit der CD von Jazz Fantasy vorgestellt.



Das Thema. between. 12 Monate

Die Musik pendelt zwischen den beiden Polen. Einerseits die Dokumentation des sich windenden Trios auf der Suche nach der Einheit aller Dinge, auf der anderen die kompakte Bühneneindruck in Gegenwart der Zuhörer.

Der thematische Hintergrund between begleitet die Bilder, die Monat für Monat Eindrücke erschließen, die dem Rhythmus der natürlichen Jahreszyklus folgen. Ein Kreislauf ohne Ende.



CD Cover - Jazz Fantasy - Between CD Cover - Jazz Fantasy - Between CD Cover - Jazz Fantasy - Between